Ein kurzes Schulporträt

Seit 1935 existiert unsere Grundschule im schönen Reinickendorfer Ortsteil Lübars.
Im Laufe dieser Zeit hat sich die Schule häufig gewandelt.
Lehr – und Lernmethoden haben sich geändert und wurden den veränderten Bedürfnissen angepasst.
Viele Schüler haben ihren weiteren Lebensweg hier begonnen und oft auch wieder ihre eigenen Kinder zu uns geschickt. Aber eins ist stets gleich geblieben: das enorme Engagement der Lehrer, Erzieher, schulischen Mitarbeiter und Eltern und die Freude, gemeinsam mit den Kindern neue Dinge zu erkunden.

Unsere Grundschule liegt im ländlichen Randgebiet von Berlin/Reinickendorf im Ortsteil Lübars.
Umgeben von Wiesen, Feldern, Gärten und dem Naturschutzgebiet „Tegeler Fließ“ findet Lernen bei uns nicht nur in den Klassenzimmern, sondern eng verbunden mit der Natur statt.
Unser Leitgedanke heißt deshalb: VON-MIT und IN der Natur lernen.
Die nahe Umgebung, aber auch außerschulische Lernorte, die in weiter entfernten Landschaften Deutschlands und Südengland liegen, werden traditionell zum gemeinsamen Beobachten, Bestimmen, Erforschen und Lernen genutzt.
Dadurch wollen wir ein breites Allgemeinwissen fördern, Kenntnisse vermitteln und zur Kooperation und Teamfähigkeit befähigen, was sich auch in einer offenen, diskussionsfreudigen und engagierten Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Erziehern, schulischen Mitarbeitern und der breiten Elternschaft zeigt.

So lernen heute bei uns 370 Schüler in 15 Klassen.
Dazu stehen ihnen 2 Schulgebäude zur Verfügung. Alle Räume sind mit Activboards ausgestattet, so dass wir zu den kreidefreien Schulen Berlins gehören.
Zusätzlich zu den Klassenräumen arbeiten wir in Fachräumen für Musik, Kunst, Naturwissenschaften und Computer. Wir haben eine eigene kleine Turnhalle und einen schönen Sportplatz, einen Hortspielplatz und einen kleinen Schulgarten.
Während der Pausen können die Schüler den Pausenhof mit Klettergeräten, den Spielplatz an der Schulhofspitze, den Sportplatz und unser kleines Wäldchen zum Spielen und Erholen nutzen.
Unterschiedliche Spielgeräte, eine „Pausenbar“ zum Ausleihen von Kleinspielzeug und zahlreiche Sitzgelegenheiten tragen zu einer entspannten Pausenatmosphäre bei.

Am Nachmittag können die Kinder im Hort (EFÖP) auf dem gleichen Grundstück betreut werden.  12 Erzieherinnen und 3 Erzieher ermöglichen rund 190 Hortkindern einen ausgewogenen und interessanten Nachmittag mit vielen verschiedenen Aktivitäten.
Hortkinder und alle anderen Kinder unsere Schule können in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften mitarbeiten.

Unsere 5. und 6. Klassen können im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes jeweils eine Wochenstunde aus verschiedenen Profilkursen wählen, die halbjährlich gewechselt werden.