2017 Science Center Berlin Klassenstufe 6

Heute waren meine Klasse und ich im Berliner Otto Bock Haus. Es bietet interessierten Besuchern eine dauerhafte interaktive Ausstellung zum Thema „Begreifen, was uns bewegt“. Als man das Haus von außen gesehen hat, zog es gleich die Aufmerksamkeit auf sich. In dem Haus gab es viele Stockwerke. Hier erfuhren wir etwas über unseren Bewegungsapparat und darüber, wie zerstörte Gliedmaßen ersetzt werden können.  Ich fand die Sportprothesen sehr interessant. Aber der Rollstuhl war auch interessant, weil man in einer Simulation damit im Straßenverkehr fahren konnte. So konnte ich sehen, wie es einem Rollstuhlfahrer geht. Es gab im Erdgeschoss auch eine tolle Fühlsäule. Die Ausstellung war cool.            Damien

Heute war die Klassenstufe 6 im Otto – Bock – Haus in einer Ausstellung. Wir konnten dort alles ausprobieren. Da Otto Bock der Erfinder der Prothesen war, ging es in der Ausstellung auch hauptsächlich darum. Wie funktioniert eine Hand? Welche Aufgabe muss eine Handprothese erfüllen? Warum gibt es unterschiedliche Beinprothesen? Auf all diese Fragen konnten wir in der Ausstellung Antworten finden. Viele interaktive Ausstellungsstücke halfen und beim Verstehen.

by Nelson